Mentale Stärke für Wettkampfathleten

Dein Coaching-Prozess beginnt mit einem 30-minütigem kostenlosen und diskretem Zoom-Call. Das erste Kennenlernen eröffnet die Möglichkeit das Thema und den Umfang des Coachings zu besprechen, sowie offene Fragen zu klären. Haben beide Parteien Interesse an einer Zusammenarbeit, wird das weitere Vorgehen abgesprochen.

Mentale Performance ist der Schlüssel zum Erfolg. Egal wo du Leistung bringen musst − bei Olympia, in der Bundesliga oder im Trainingsalltag − Gesundheit und mentale Stärke sind das Wichtigste und entscheiden über Erfolg oder Niederlage.

Dieses mentale Training für Sportlerinnen und Sportler beinhaltet u.a. Aspekte wie die Verbesserung der Leistungsfähigkeit, den Umgang mit Erfolg und Misserfolg, Blockaden lösen, den Fokus auf das Wesentliche zu richten, das Arbeiten mit Zielen, Selbstvertrauen zu entwickeln und die Fähigkeit sich schneller und besser zu entspannen.

Mit meinem Mentaltraining für Wettkampfathleten coache ich leistungsorientierte Sportlerinnen und Sportler, die talentiert sind und die es leid sind, ewiger Trainingsweltmeister zu sein, aber im Wettkampf nicht Ihr volles Potential abrufen zu können.

Mentale Stärke

und was man darunter verstehen kann

Mentale Stärke

ist das Ergebnis von persönlichen Überzeugungen, Einstellungen und Denkprozessen, die dazu führen, dass sich Personen
a) herausfordernde Ziele setzen und an diesen auch unter Schwierigkeiten festhalten,
b) Misserfolge besser wegstecken,
c) eine höhere Motivation aufweisen, sich
d) weniger ablenken lassen und
e) insgesamt mehr Anstrengung und Ausdauer zur Erreichung ihrer Ziele aufbringen.
Ein mental starker Athlet ist fokussierter, entschlossener, selbstsicherer und unter Druck gefasster als der Gegner. 

Mentale Stärke

gilt auch als die Summe aus der Gesamtmenge aller willkürlichen und unwillkürlichen Entscheidungen (eines Tages) und kann dementsprechend auch aufgebraucht sein.

Mobirise

Mentale Stärke

Mentale Stärke ist eine angeborene oder entwickelte psychologische Fähigkeit, die einem erlaubt, mit den Anforderungen des Sports besser als der Gegner umzugehen, im Training, im Wettkampf und in der eigenen Lebensgestaltung.

Mental Coaching

 ist ein weit gefasster Begriff, der Berater/Coaches beschreibt, die ein psycho-pädagogisches Modell verwenden, um die mentalen / psychologischen Aspekte der Leistungserbringung/-fähigkeit zu entwickeln.


Im mentalen Bereich bin ich einer der Ersten, der Dich als Peak Performance* Coach ganzheitlich berät und dir zeigt, wie du deine mentalen Potentiale voll ausschöpfen kannst.
Dabei betrachten wir gemeinsam folgende Bausteine: die Willensstärke, die Konzentrationsfähigkeit und die Resilienz auf der mentalen Seite, genauso wie die Verknüpfung der Hirnareale anhand ihrer Synapsen auf der neurobiologischen Seite, sowie die mentale Leistungsfähigkeit auf der Ernährungstechnischen Seite. Abgerundet wird das ganzheitliche Konzept mit der Inkludierung der körperlichen Leistungsfähigkeit in das Coaching. Denn nur ein gesunder Körper schafft die richtige Basis für einen gesunden Geist!

*Peak Performance wurde auch als ein Zustand überlegener Funktionsweise definiert, dessen Merkmale eindeutig fokussierte Aufmerksamkeit, mangelnde Sorge um das Ergebnis, mühelose Leistung, Wahrnehmung der Verlangsamung der Zeit und ein Gefühl des höchsten Vertrauens sind, der sog. FLOW-Zustand.

Mentale Stärke trainieren

In meinem Coaching wende ich das das „Stufenmodell der mentalen Stärke“ von Satow (2015) an, welches häufig im Training mit Leistungssportlern eingesetzt wird, um mentale Stärke gezielt aufzubauen. Das Modell legt einen Schwerpunkt auf die Erlernbarkeit von mentaler Stärke durch mentale Übungen und bestimmte Trainingserfahrungen. Zudem gibt es eine logische Reihenfolge beim Aufbau von mentaler Stärke vor, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

1

Überzeugungen in die eigenen Fähigkeiten aufbauen

Der Sportler baut mit Hilfe von mentalen Übungen und besonderen Trainingseinheiten Selbstwirksamkeitsüberzeugungen auf.

2

Lernen, auf ein Ziel fokussiert zu bleiben

Der Sportler lernt auf sein Ziel fokussiert zu bleiben, sich nicht ablenken zu lassen und seine Gedanken in Leistungssituationen zu kontrollieren.

3

Lernen, mit Misserfolgen umzugehen

Der Sportler lernt seine Selbstwirksamkeitsüberzeugungen vor Misserfolgen abzuschirmen und weiter auf sein Ziel fokussiert zu bleiben.

4

Lernen, sich selbst immer neue und herausfordernde Ziele zu setzen

Der Sportler lernt sich selbst durch neue, herausfordernde Ziele zu motivieren und an diesen festzuhalten.

Bereit, Ihre Herausforderungen
zu meistern?

© Copyright 2021 Alexander Herrmann - All Rights Reserved

Mobirise website software - More info